Kinoprogramm in Kapfenberg
KONTAKT  |   MEMBERS  
 
Plakat
 

Startzeiten:
    Filminfo
    Land/Jahr: London/2014
    Genre: Drama

    Länge: 93 min.
    Altersfreigabe: jugendfrei
    Prädikat: -
    dolby digital
     
     
    HANNAH - EIN BUDDHISTISCHER WEG ZUR FREIHEIT
    Die Nydahls sahen im Studium und in der weltweiten Verbreitung der Lehren der tibetischen Karma-Kagyü-Schule ein Lebensprojekt, dem sie sich mit all ihrer Kraft und Energie widmeten – bis zum frühen Krebstod von Hannah, die auch als „Mutter des Buddhismus“ bezeichnet wurde.
    „Ein buddhistisches Ritual in Tibet zu erleben – das war wie ein LSD-Trip“, sagt Hannah Nydahl in dem Film, der ihr Leben und ihre Lehren dokumentiert. Es ist ein Schlüsselsatz, denn er situiert die lange und wunderbare existentielle Reise von Hannah und ihrem Mann Ole Nydahl, auch bekannt als Lama Ole, in einem ganz konkreten historischen Kontext: Dem der Hippies der späten 1960er Jahre, die auf der Suche nach spirituellen Erlebnissen waren und sich dazu auch halluzinogener Drogen bedienten. Auch Hannah und Ole wurden im gegenkulturellen Milieu Kopenhagens sozialisiert: „Wir wussten damals noch nichts über Karma“ sagen sie später. Doch ihre Hochzeitsreise, die sie im Jahr 1968 nach Kathmandu führte, sollte ihr Leben für immer verändern: Dort lernten sie den 16. Karmapa, den ersten bewusst wiedergeborenen Lama Tibets, kennen und wurden seine ersten westlichen Schüler.

    Originalversion mit deutschen Untertitel
     
    Karten kaufen/reservieren: Klicken Sie auf die Beginnzeit, um Karten für den Film online zu kaufen oder zu reservieren. Reservierungen sind nur am aktuellen Spieltag bis 90 Minuten vor Filmbeginn möglich.

    Reservierte Karten bitte spätestens 30 Minuten vor Filmbeginn an der Kinokassa abholen.